Klausuren und Aktenvorträge

Klausurenschreiben und -gliedern ist das A und O

Tipps:

  1. Schreibt so viele Klausuren wie möglich.
  2. Pro Klausur müssen fünf Stunden eingeplant werden. Dazu kommt die Nachbereitungszeit, wenn ihr die Klausur benotet zurückerhaltet und den Stoff noch einmal durchgeht. Somit kommt ihr auf ungefähr 7 Stunden für eine Klausur, verteilt auf zwei Tage.
  3. Habt ihr nicht genug Zeit zum Lernen und Wiederholen des Stoffes, dann gliedert die Klausuren zunächst nur und erstellt eine Skizze. Für eine ausführliche Lösungsskizze benötigt ihr ungefähr zwei Stunden und nochmals zwei Stunden zum Auswerten und zur Stoffwiederholung
  4. Notiert euch in einer Tabelle, wie viele Klausuren von welchem Typ (Anwaltsklausur, Urteilsklausur, Rechtsgebiet) ihr geschrieben und gegliedert habt. So habt ihr jederzeit den Überblick, was ihr bereits geschafft habt!
  5. Innerhalb der nächsten eineinhalb Jahre bis zu den schriftlichen Klausuren solltet ihr von jedem Typ mindestens 3 bis 7 Klausuren schreiben.Klausurenübersicht

Artikel Klausurtaktik

Nutzt unbedingt den kostenfrei angebotenen Klausurenkurs.
Nach einem Monat könnt ihr mit dem Zivilrechtsklausurenkurs starten.

Problem 1: Ihr wisst noch zu wenig? Übung macht den Meister! Die Klausuren sind in der Regel so ausgelegt, dass sie mit Gesetz und Kommentar bestanden werden können. Unser Tipp: Einfach anfangen, ein Lerneffekt stellt sich ein. Außerdem ist auch im Zweiten Staatsexamen das materielle Recht entscheidend. Das Prozessrecht bildet nur den Rahmen.

Problem 2: Ihr habt die Anwaltsklausur noch nicht in der AG gelernt? Das wird wohl auch kaum oder erst zum Ende Referendariats passieren. Ihr habt Schriftsätze beim Gericht gesehen, die euch als Beispiel dienen können. Zudem kommt es hier vorrangig auf ein Gutachten an, wie ihr es aus dem Studium kennt.

Der Klausurenkurs im Zivilrecht findet zwei Mal monatlich statt. Die Klausuren werden auf der Seite des OLG online gestellt und müssen bis zum angegebenen Termin (Mittwoch) beim OLG landen. Die Besprechung findet am darauffolgenden Montag um 9 Uhr im Zimmer 332 am Amtsgericht in Rostock statt. Die Besprechungstermine im Landgericht Schwerin werden via Mail verkündet. Eine Lösungsskizze erhält man nicht. Die Besprechung an sich ist jedoch sehr aufschlussreich.

Der Klausurenkurs im Strafrecht findet einmal monatlich statt. Der Klausursachverhalt kann am Amtsgericht Rostock in Zimmer 102 oder bei Frau Krüger (Zimmer 106) abgeholt und nach der Bearbeitung dort wieder abgegeben werden (spätestens bis zum Donnerstag vor dem nächsten Besprechungstermin). Eine Abholung der korrigierten Klausuren kann am Besprechungstag oder am Amtsgericht Rostock in Zimmer 102 erfolgen. Die Besprechungen finden jeweils am Dienstag, 14.30 Uhr in Zimmer 331 statt.

Der Klausurenkurs im Öffentlichen Recht findet einmal monatlich statt. Hierzu müsst ihr euch über folgende Mailadresse anmelden: Simone.Fordinal@im.mv-regierung.de

Die Klausuren werden monatlich via Mail versendet, zuhause geschrieben und bis zu einem bestimmten Termin an das Innenministerium zurückgeschickt.  Meldet euch unbedingt sofort am Anfang der Verwaltungsstation an, da ihr selbst dann bis zum Examen nur noch ca. 10 Klausuren schreiben könnt.

Der vom Oberlandesgericht und dem Innenministerium organisierte, kostenfreie Klausurenkurs wird aller Voraussicht nach nicht ausreichen, um jeden Klausurtyp in der erforderlichen Anzahl kennenzulernen. Wahrscheinlich müsst ihr auch Klausuren inklusive Korrektur kaufen.

Zu zahlende Klausurenkurse

Hemmer-Klausuren: Werden zur Zeit leider nicht für MV angeboten.

Alpmann-Klausuren: Mit zubuchbarem Landesrechtanteil. Mit oder ohne Korrektur 4 Klausuren im Monat. 25/40 €.

Kaiser-Klausuren: Der große Vorteil dieses Klausurenangebots ist, dass ihr hier einzelne Klausuren typgerecht kaufen könnt, wenn ihr merkt, euch fehlt noch Übung auf einem bestimmten Gebiet. Die Klausuren sind jedoch mit einem Preis von  20 € pro Stück inklusive Korrektur recht kostenintensiv und daher nur vereinzelt zu empfehlen.

Klausurenfernkurs Deutscher AnwaltVerein: Rechtsreferendare erhalten monatlich zwei Klausuren (39€) bzw. alle zwei Monate zwei Zivilrechtsklausuren (25€), die sie eigenständig bearbeiten und zur Korrektur an die DeutscheAnwaltAkademie senden können. Umfang und Schwierigkeitsgrad entsprechen dem echter Examensklausuren. Neben der Korrektur erhalten die Teilnehmer eine ausführliche Musterlösung. Die Klausuren werden anschließend in einem „Internetseminarraum“ besprochen.

Kostenfreie Klausuren im Internet zum Gliedern

Kammergericht Berlin: sehr zu empfehlen und sehr gut geordnete Klausuren

Klausurarchiv von Justament: alte Klausuren aus den unterschiedlichsten Bundesländern.

Kostenfreie Klausurangebote:

Klausurenfernkus assessor-examen.de mit Klausurenwerkstatt.

Aktenvorträge

Aktenvorträge werden von euch auch in der mündlichen Prüfung im 2ten Examen erwartet.

Allgemeine Hinweise:

Anwaltsblatt
Protokolle der Referendarswelt

Aktenvorträge zur Übung:

Aus Bayern

Aus NRW

Prüfungsprotokolle:

Verschiedene (ua MV)