News & offene Anfragen

Folgende Anfragen sind derzeit offen beim Adressaten:

  • Verbesserung der Arbeitsplatzbedingungen
  • Einführung eines Referendarausweises
  • AG-Evaluation
  • WLAN- Zugänge
  • Optimierung der Klausurenkurse

17.06.2021 Alumni

In unserem Alumni-Projekt vernetzen wir Absolvent:innen bzw. ehemalige Referendar:innen. Ziel ist es, neue und alte Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen sowie Neuigkeiten zu teilen. Es wäre für die jetzigen und künftigen Generation hilfreich, aus den Erfahrungen der älteren Generationen zu lernen und allbekannte Probleme im Ref zu erkennen. Ein Netzwerk für ein Wiederfinden, Wissensaustausch, Fragen und gemeinsame Treffen kann hierzu abhelfen. Um das umzusetzen, wären das Sammeln und Erstellen von Interviews und Erfahrungsberichten hervorragend. Insgesamt könnte man ein digitales Netzwerk hieraus entwickeln! Wir würden uns freuen, wenn ihr euch angesprochen fühlt mitzuwirken. Gebt Bescheid, falls ihr ehemalige Referendar:innen kennt, die ihr akquirieren könnt und die Lust haben, mit uns in alten Erinnerungen zu schwelgen. Bitte schreibt dazu Miriam und Robert eine E-Mail unter: alumni@jurref-mv.de.

13.06.2021 Verteiler

Grundsätzlich kommunizieren wir über die AG-Sprecher:innen mit den Referen-dar:innen. Wenn ihr auch als Nicht-Mitglieder direkt auf dem Laufenden bleiben wollt, schickt uns bitte eine kurze Mail an verteiler@jurref-mv.de, damit wir euch in den Mail-Verteiler aufnehmen können. Künftig werden keine Schreiben des Vereins mehr über das OLG verschickt!

15.06.2021 Leitfaden

Nach Freigabe durch das OLG hier endlich die zusammengetragenen Informationen für Referendar:innen des Landes M-V!

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, diese stets zu aktualisieren und auf dem neusten Stand zu halten. Sofern ihr Anregungen, Änderungen oder Ergänzungswünsche habt, kontaktiert uns gern oder schreibt direkt einen Textbaustein, den ihr vermisst!

13.06.2021 Projektgruppe – Webseite

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns sehr, dass sich Tim-Jannes Wieck bereiterklärt hat, sich dem großen Anliegen der Überarbeitung der Website unseres Vereins zu widmen.

Insbesondere planen wir eine neue Startseite mit eigenem Newsbereich, den Neuaufbau des Mitgliederbereichs mit individuellen Passwörtern, die Überarbeitung des Hauptlayouts, sowie die Aktualisierung der Texte auch im Hinblick auf gendergerechte Sprache.

Wir freuen uns, wenn Ihr euch an diesem Projekt beteiligen wollt. Dabei sind technische Kenntnisse nicht notwendig, da wir die Instandsetzung an eine externe Stelle abgeben wollen.

Auch wenn ihr nicht direkt an der Website mitarbeiten wollt, freuen wir uns über Anregungen und Ideen für einen übersichtlichen Internetauftritt.

Wenn Ihr an der Website mitarbeiten oder euch durch eure Ideen, Kritiken und Anregungen einbringen wollt, sendet eine E-Mail direkt an Tim-Jannes webmaster@jurref-mv.de.

03.06.2021 Nächste Veranstaltung am 17.06.

Wie beim letzten Mal. Teilt uns bitte mit, ob die Box Wein, Bier oder Limo beinhalten soll. Neben der Adresse und sofern ihr in M-V euer Referendariat absolviert, bitte den Einstellungstermin mitteilen.

Wir freuen uns sehr auf euch!

01.06.2021 Herzlich willkommen

Wir begrüßen ganz herzlich die neuen Kollegen im Land.

Begrüßungsschreiben

05.05.2021- Es ist so weit:

Am 27.05.2021 um 19 Uhr findet das erste Mal unsere neue #Veranstaltungsreihe
statt: „Was macht eigentlich… ?“
Im Rahmen dieser Veranstaltung geben uns Herr Rechtsanwalt Doose-Bruns von der Kanzlei Rode, Schulz und Partner Rechtsanwälte in Rostock sowie Frau Rechtsanwältin Dorn von der Kanzlei Lorentz, Macht, Fandel – Rechtsanwälte in Schwerin Einblicke in den Beruf eines Fachanwalts, insbesondere für Verwaltungsrecht ! Wir laden Euch ein, Euch am Gespräch zu beteiligen! #Keinmonolog #keinfrontalunterricht #letstalkabout #austauschaufaugenhöhe
Gerne könnt ihr uns auch vorab Fragen zukommen lassen, die wir dann in unsere Moderation mit einfließen lassen.
Seid Ihr auf der Suche nach einem Platz für Eure Station im Referendariat oder wollt Ihr euer berufliches Netzwerk erweitern ? #beopenminded #vonanderenlernen #neuesentdecken
Meldet Euch verbindlich per E-Mail an veranstaltung@jurref-mv.de an! An alle Teilnehmer:innen senden wir eine Get-2gether-Box für dieses Event zu! #überraschung
Teilt uns im Rahmen der formlosen Anmeldung bitte bis zum 20.05.2021 Eure Adresse mit und ob Ihr die Box mit Bier, Wein oder Limo wollt!
Wir freuen uns auf Euch!

26.04.2021 – Infoveranstaltung PKV für ET 06/21

Wir bieten den neuen Referendarinnen und Referendaren eine Möglichkeit sich über die private Krankenversicherung und den Beihilfeergänzungstarif zu informieren.

Die Informationsveranstaltung am 18.05. um 17:00 wird via Zoom angeboten. Wir weisen darauf hin, dass der Anbieter für die Inhalte verantwortlich ist. Eine Anmeldung ist erforderlich.

25.04.2021- We proudly present…

Es wird eine neue #veranstaltungsreihe ins Leben gerufen:

„was macht eigentlich… Dein #Traumberuf ?“

Du bist Referendar:in in #mv und weißt noch nicht, wo Du Deine Stationen absolvieren sollst?
Du weißt noch nicht, was Du nach Deinem #zweitesjuristischesstaatsexamen eigentlich machen sollst und siehst eine Perspektive an der #ostsee ?

Wir geben Dir die Möglichkeit, unterschiedliche (juristischen) Berufe innerhalb von #mecklenburgvorpommern kennenzulernen! Dazu stellen Referent:innen ihre Berufe vor! #neuesentdecken#perspektivegeben#neuewegegehen

Wir und Ihr stellen Fragen und die Referent:innen antworten! Wir helfen Dir Dein #netzwerkvonmorgen aufzubauen!

Du weißt schon, was Deine #Zukunft bringt? Überzeug Dich, ob Deine Vorstellungen der Realität entsprechen #beopenminded

Sie sind bereits in einem (juristischen) Traumberuf tätig? Gerne dürfen Sie sich auch als Referent:in bei uns melden! #sharingiscaring

Wir freuen uns auf weitere Anregungen und Ideen! Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Infos zum Datum, den Referent:innen und zur Anmeldung folgen in Kürze… #vorfreude

06.04.2021- Probleme bei der Beschaffung des amtsärztlichen Zeugnisses ET 06/2021

Uns wurde von dem Problem berichtet, dass er derzeit schwierig sei, Termine für eine amtsärztliche Begutachtung zum Zwecke der Verbeamtung bei der Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst zu bekommen.

In Rücksprache mit dem OLG empfehlen wir folgendes Vorgehen:

1. Zunächst beim Gesundheitsamt am Wohnort versuchen einen Termin zu bekommen.

2. Sofern das nicht möglich ist sich zumindest in Textform bestätigen lassen, dass keine Termine vergeben werden. Notfalls hingehen und nicht nur anrufen.

3. Gesundheitsämter im Umland mit Verweis auf die fehlenden Kapazitäten beim Gesundheitsamt am Wohnort abtelefonieren und einen Termin vereinbaren.
Grundsätzlich ist das Deutschlandweit möglich.

4. Sollte auch das nicht klappen beim Gesundheitsamt im künftigen Landgerichtsbezirk in M-V anrufen und dort einen Termin vereinbaren.

5. Sofern auch dies scheitert mit entsprechenden Nachweisen an das OLG wenden.

06.04.2021- Verbesserung von Arbeitsplatzbedingungen

Es besteht die Möglichkeit, den Plenarsaal oder das Kaminzimmer des OLG bei Verfügbarkeit zu nutzen und Bedarfe über referendare@olg-rostock.mv-justiz.de unter Angabe von Tag, Nutzungsdauer mit Beginn und Ende sowie Anzahl der teilnehmenden Personen mit Namen anzuzeigen. Da die Räume auch für dienstliche Belange genutzt werden müssen, ist eine vorherige telefonische Absprache über den angedachten Nutzungstag ratsam.
Zumindest für die Rostocker Referendare ist das möglicherweise eine Lösung auch für private Lerngruppen. Nutzt diese gern aus!

22.03.2021 – Personalvertretung

Hier unser Schreiben an das LJPA und OLG bezüglich der Personalvertretung.

15.03.2021 – Update: Gespräch mit dem OLG und LJPA

Auch das Thema E-Examen steht auf unserer Liste! Danke für die Anregung!

06.03.2021 – #maker

Liebe Mitglieder,
wir freuen uns, euch die erste “Social Media” – Beauftragte des Vereins vorstellen zu dürfen: Jennifer Kryut!
Sie wird euch von nun an über die Vereinsaktivitäten auch auf Instagram und auf
LinkedIn informieren.
Wir freuen uns über viele neue Abonnenten!
Ihr erreicht sie unter: pr@jurref-mv.de

01.03.2021 – Gespräch VG Greifswald

Am 16.03. haben wir ein Gespräch mit dem VG Greifswald zu den Themen:

– Vereinheitlichung und Optimierung der Ausbildung am VG
– Berufliche Zukunftsperspektiven in M-V

Wir sind für weitere Themenvorschläge offen. Mailt uns gern!

01.03.2021 – WE WANT YOU!

Es gibt derzeit viele Projekte, die wir auf der Agenda haben, für die es nicht ausreicht, dass nur wir als Vorstand tätig sind. Ihr als Mitglieder seid gefragt euch zu engagieren und mitzuwirken. Z.B. Suchen wir dringend Jemanden für Social Media Kanäle, die Umgestaltung und Aktualisierung der Webseite und für die Anfertigung eines Referendars-Leifadens!

Mailt uns gern!

01.03.2021 – Gespräch mit der RAK M-V

Am 04.03.2021 haben wir ein Zoom- Gespräch mit der RAK M-V. Bisher geplante Inhalte sind:

– Coronabedingter Nachteilsausgleich
– Attraktivität des Referendariats und des Berufseinstiegs in M-V
– Seminare für Referendare

Wir sind für weitere Themenvorschläge offen. Mailt uns gern!

01.03.2021 – Gespräch mit dem OLG und LJPA

Am 16.03.2021 haben wir ein Gespräch mit dem Präsidenten des OLG, der Präsidentin des LJPA und den Behördenvertretern. Bisher geplante Inhalte sind:

– Coronabedingter Nachteilsausgleich
– Attraktivität des Referendariats und des Berufseinstiegs in M-V
– Einführung eines Referendarsausweises
– Arbeitsplatzproblematik
– AG-Ausfall
– WLAN
– Einführung eines Personalrates

Wir sind für weitere Themenvorschläge offen. Mailt uns gern!

01.03.2021 – Update: Coronabedingter Nachteilsausgleich

Wir haben ein Schreiben an die Justizministerin des Landes, Frau Katy Hoffmeister, verfasst.

16.02.2021 – Update Verbesserung des Strafrechtsklausurenkurses (Update):

Die Besprechung der Strafrechtsklausur mit Frau Krüger wird – wie auf der Seite des OLG angegeben – am 23.02.2021 in Präsenz in einem entsprechend großen Verhandlungssaal stattfinden.

07.02.2021 – Verbesserung des Strafrechtsklausurenkurses:

Wir bemühen uns darum, dass mehr Strafrechtsklausuren angeboten werden und haben eine diesbezügliche Anfrage an das OLG gestellt.

01.02.2021 – Update: Coronabedingter Nachteilsausgleich

Unsere Unterstützer “KSME – Rechtsanwälte, Steuerberater” haben sich mit einem Schreiben an die Justizministerin gewandt und einen Nachteilsausgleich in Form eines Freischusses angeregt.

01.02.2021 – Neue Beitragsordnung

Wir bitten darum die am 28.01.2021 beschlossene neue Beitragsordnung (gültig ab dem 01.01.2021) zu beachten.

28.01.2021 18:00 – Voll- und Mitgliederversammlung

Hiermit berufen wir eine allgemeine Vollversammlung der Referendare des Landes ein.

Ihr könnt der Veranstaltung über den Zoomlink in der Ladung betreten.

Mailt uns, sofern Ihr weitere Themen für die Agenda habt.

27.01.2021 – Update: “coronabedingte” Komplikationen bei der Verbeamtung auf Widerruf

Wir haben die Rückmeldung erhalten, dass die Verbeamtung zum 01.06.2021 nachgeholt wird. Dies erscheint uns als eine faire Kompromisslösung.

27.01.2021 – Update: Coronabedingter Nachteilsausgleich

Ein pauschaler oder individueller Nachteilsausgleich ist nicht ausgeschlossen, jedoch hat jeder Prüfling einen individuellen Antrag zu stellen. Das empfehlen wir ausdrücklich, insbesondere denen, die nächste Woche ihr Examen Schreiben.
Wichtig ist, dass der Antrag vor Prüfungsbeginn gestellt wird. Die Begründung kann ggf. nachträglich, aber nicht klausurspezifisch, eingereicht werden. Zur Begründung werden wir ergänzend die bei uns eingereichten Informationen an das LJPA zusammenfassen und mit einem Ausgleichsvorschlag einreichen. Auf dieses noch einzureichende Schreiben, dürft Ihr Euch in Eurem Antrag bei Bedarf beziehen.

Euch sollte bewusst sein: Das LJPA ist nicht die für die Ausbildung zuständige Behörde. Sofern Ihr Ausbildungsmängel als Nachteile geltend macht, sollten diese detailliert dargestellt werden.

20.01.2021 – Coronabedingter Nachteilsausgleich für Examenskandidatinnen und – kandidaten

Wir sind diesbezüglich mit dem LJPA in Kontakt getreten. Allerdings ist es sehr schwer zu fassen, welchen konkreten Nachteil die Pandemie bei der Examensvorbereitung mit sich bringt und welcher Ausgleich gerechtfertigt wäre.

Unsere Fragen an die Referendarinnen und Referendare der Durchgänge 06/2019 und 12/2019 sind:

  1. Inwiefern stellt die jetzige Situation in der Examensvorbereitung eine besondere Belastung dar?
  2. Inwiefern fühlt ihr euch bei der Vorbereitung gegenüber anderen Jahrgängen, die von der Pandemie nicht betroffen waren, benachteiligt?
  3. Falls ihr euch benachteiligt fühlt, was wäre eurer Meinung nach ein angemessener Nachteilsausgleich?

Aber es sind alle Referendarinnen und Referendare gefragt! Mailt uns gern zu dem Thema!

08.01.2021 – “coronabedingte” Komplikationen bei der Verbeamtung auf Widerruf

An uns wurde die Problematik herangetragen, dass es bei dem Einstellungstermin 12/2020 vereinzelt zu Problemen bezüglich der Einstellung als Beamte auf Widerruf kam. Insbesondere sei es “coronabedingt ” zu Problemen gekommen Fristen, u.a. zu amtsärztlichen Untersuchungen einzuhalten.

Sofern Ihr von der Problematik betroffen seid, bitten wir um Zusendung einer PDF des Schriftverkehrs unter Voranstellung des Sachverhalts mit möglichst genauen Sachverhaltsangaben. Insbesondere sollte dokumentiert sein, dass es tatsächlich unmöglich war einen vorherigen Termin zur amtsärztlichen Untersuchung zu bekommen. Diesen Nachweis könnt Ihr ggf. auch nachträglich beim Gesundheitsamt einholen. Die PDF betitelt Ihr bitte mit “BB_Nachname_Vorname” und schickt uns diese per Mail.

20.12.2020 – Corona-Schutzmaßnahmen des OLG

Das OLG hielt trotz mehrfacher kritischer Rückfragen aus dem Kreis der Referendarinnen und Referendare an dem Konzept einer Präsenzveranstaltung für den Einführungslehrgang in der Anwaltsstation für den Einstellungstermin 12/2019 Anfang Dezember fest und ließ dafür die Referendarinnen und Referendare aus allen vier Landgerichtsbezirken täglich nach Rostock pendeln. Die Situation im Schulungsraum (Plenarsaal des OLGs) deutete am ersten Tag des Lehrgangs auf das gänzliche Fehlen eines Hygienekonzepts hin (u.a. lediglich 30 bis 50 cm Abstand, kein Lüftungskonzept, keine Teilnehmererfassung). Auf Anregung einiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer reichten wir eine Beschwerde ein. Wir hatten uns dafür entschieden, das Ganze nicht im Vereinsnamen zu machen, sondern die Unterschriften von mehr als 40 der Anwesenden Referendarinnen und Referendare gesammelt. Das OLG zeigte nach zwei Tagen eine Reaktion und passte die Umstände im Saal entsprechend unserer Anregungen an. Wir hoffen für die Zukunft, das OLG sensibilisiert zu haben und setzen uns auch weiter für eure Gesundheit ein!

11.12.2020 – Uni WLAN HRO

An uns wurde der Wunsch herangetragen in der Universitätsbibliothek HRO das Uni-Wlan nutzen zu können. Wir stehen derzeit in Verbindung mit dem Dekanat der juristischen Fakultät der Universität Rostock um eine Lösung zu ermöglichen.

11.12.2020 – Stations- und Examensberichte

Wir informieren hier über die Möglichkeit uns Stationsberichte einzureichen!

Als Gegenleistung haben wir uns eine Belohnung überlegt.

Hier der Aufruf an Prüflinge bezüglich von Prüfungs- und Examensberichten.

Wir bitten um Verbreitung auch an Nichtmitglieder.

03.12.2020 – Infoveranstaltung PKV

Wir bieten den neuen Referendarinnen und Referendaren eine Möglichkeit sich über die private Krankenversicherung und den Beihilfeergänzungstarif zu informieren.

Die Informationsveranstaltung wird via Zoom von der tecis – AG angeboten. Wir weisen darauf hin, dass der Anbieter für die Inhalte verantwortlich ist.

30.11.2020 – Einstellungstermin 01.12.2020

Wir heißen alle Referendarinnen und Referendare, die zum 01.12.2020 den Dienst beginnen sehr herzlich willkommen!