Wahlstation für Referendare (w/m/d) beim Wasserverbandstag e. V.

Sobald Sie den Wasserhahn aufdrehen, erhalten Sie in Deutschland sauberes Trinkwasser. Dies ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Hinter der Aufbereitung von Wasser steckt jedoch viel Arbeit, die Wasserverbände für uns übernehmen. Dabei ist die Trinkwasserversorgung nur ein kleiner Teil der Aufgaben, die von Wasserverbänden übernommen werden. Auch die Aufgaben der Abwasserentsorgung, die Unterhaltung von Gewässern und den Erhalt/ Aufbau der Deiche übernehmen die Wasserverbände. Da somit unzählige Aufgaben anfallen und das Thema Wasserhaushalt von vielen unterschiedlichen Interessen geprägt wird, gibt es uns. Wir sind als Dachverband für etwa 800 Verbände in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen zuständig und vertreten die Interessen der Verbände. Dabei helfen wir auch bei den verschiedenen juristischen Fragen, die bei der Arbeit mit Wasser aufkommen.
(Für mehr Informationen siehe hier https://www.wasserverbandstag.de/home.html.)

Beratung bei juristischen Fragestellungen unserer Mitglieder

  • Erarbeitung von Informationen und Erstellung von Beratungs- und Entscheidungsvorlagen
  • Erarbeitung von Fachkonzepten und aussagekräftigen Präsentationen

Wir bieten

  • Spannende Einblicke in das Themengebiet Wasserrecht/ Wasserverbandsrecht/
    Wasserhaushalt
  • Abwechslungsreiche Aufgaben in dem Bereich Wasserrecht/ Verwaltungsrecht
  • Eine offene Gesprächskultur und einen festen Ansprechpartner
  • Eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eigenen Arbeitsplatz mit moderner Technik, Klimaanlage und Kantine im Haus

Ausschreibung Notarassessorstellen

Im Geschäftsbereich des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern sind bis zu drei Stellen für
Notarassessorinnen/Notarassessoren (w/m/d)
zu besetzen.
Informationen zum Anwärterdienst als Notarassessor/-in im Land
Mecklenburg-Vorpommern können der Verordnung über die
Angelegenheiten der Notarinnen und Notare sowie Notarassessorinnen und Notarassessoren in Mecklenburg-Vorpommern vom

  1. November 2014 (GVOBl. M-V S. 629) sowie dem entsprechenden Informationsblatt entnommen werden, das zum Download im Regierungsportal (www.regierung-mv.de) unter Justizministerium/Karriere/Stellenangebote zur Verfügung steht.
    Die Bewerber sollen bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist
  • über die Befähigung zum Richteramt nach dem Deutschen
    Richtergesetz verfügen und
  • überdurchschnittliche Leistungen in den juristischen Staatsprüfungen erbracht haben. Vorzugsweise soll das Zweite juristische Staatsexamen mit einem mindestens „vollbefriedigenden“ Ergebnis abgeschlossen worden sein.
    Bewerbungen sind innerhalb eines Monats nach Erscheinen dieser Ausschreibung zweifach mit Anlagen unter der folgenden
    Anschrift einzureichen:
    Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
    Alexandrinenstraße 26
    19055 Schwerin
    Interessenten können den zu verwendenden besonderen Vordruck
    telefonisch unter 0385 581 2575 anfordern.
    Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren ist in der Richtlinie zur
    Ausführung der Bundesnotarordnung vom 25. November 2014
    (AmtsBl. M-V S. 1186), geändert durch Verwaltungsvorschrift
    vom 2. Januar 2017 (AmtsBl. M-V S. 28), geregelt.
    Stellenausschreibungen
    Schwerin, den 2. Juni 2020

STELLENAUSSCHREIBUNG Rechtsreferendarin / Rechtsreferendar ‐ Station „Rechtsberatung“ oder „Wahlstation“ in der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg Vorpommern

Die Ehrenamtsstiftung MV besteht als Stiftung des bürgerlichen Rechts seit dem 1. Juni 2015. Stiftungszweck ist es, das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement in Mecklenburg‐ Vorpommern mit juristischer Beratung, Weiterbildungsangeboten, Anerkennung, Vernetzungs‐ und Austauschveranstaltungen sowie finanzieller Förderung von Projekten zu stärken.

Betreut durch unsere erfahrenen Juristen können Sie wertvolle Praxiserfahrung für Ihr späteres Berufsleben sammeln. Sie erhalten die Gelegenheit, an Veranstaltungen, Weiterbildungen und Beratungsgesprächen im ganzen Bundesland teilzunehmen und dabei Kontakte zu zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteuren zu knüpfen.

Aufgaben:
• Juristische Beratung und Information, bspw. zu Vereinsgründung, Haftungsfragen, Versicherungen und bezahlte Mitarbeit
• Unterstützung im Fördermittelverfahren: telefonische, schriftliche und persönliche Beratung zur
• Fördermittelvergabe, eigenständige Prüfung eingehender Anträge und Vorbereitung des
• Beschlussvorschlages, Verfassen von Fördervereinbarungen, Ablehnungen sowie weiterer Schriftsätze
• Mitarbeit und Unterstützung bei der Erledigung aller sonstigen Aufgaben der Stiftung

Weitere Informationen findet ihr hier

Linklaters Tax Workshop 28.02.20

Wo liegen die steuerlichen Fallstricke beim Erwerb eines Industrieunternehmens? Was passiert in den ersten 48h einer Tax Investigation? Und warum spielt die richtige Strukturierung eines Fondsinvestments für die Rendite eine entscheidende Rolle? Wir bringen Licht ins Dunkel und laden Sie zu einem spannenden Tag mit praxisnahen Fallstudien, Einblicken in den Berufsalltag sowie einem attraktiven Rahmenprogramm in unser Düsseldorfer Büro ein.

Bewerben Sie sich als fortgeschrittener Student der Rechtsoder Wirtschaftswissenschaften, Referendar oder Berufseinsteiger (m/w/d) bis zum 16. Februar 2020 per E-Mail an recruitment.germany@linklaters.com. Selbstverständlich übernehmen wir Ihre Anreise- und Übernachtungskosten.

Mehr Informationen unter career.linklaters.de/ws-tax.

Wahlstation bei ENERTRAG

Die ENERTRAG Aktiengesellschaft ist ein europaweit tätiges Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien mit Hauptsitz im Brandenburgischen Dauerthal. Als unabhängiger Erzeuger von Energie aus erneuerbaren Quellen mit dem Kerngeschäftsfeld Windenergie betreibt ENERTRAG über 100 Projektgesellschaften vor allem in Deutschland und Frankreich.

Für unser Büro in Berlin suchen wir Sie als Referendarin / Referendar zur Unterstützung in der Rechtsabteilung

Unser Angebot an Sie: Im Rahmen der Wahlstation des juristischen Referendariats bieten wir Referendarinnen und Referendaren die Möglichkeit, das Tagesgeschäft einer Rechtsabteilung hautnah mitzuerleben. Schwerpunkte sind allgemeines Zivilrecht, insbesondere Vertragsgestaltung, Gesellschaftsrecht und das Recht der erneuerbaren Energien. Referendare werden von Anfang an beim Entwurf juristischer Texte, bei der Kommunikation mit den hausinternen „Mandanten“ und bei der juristischen Analyse konkret am Fall eingesetzt.

Interessiert? Dann bewerben Sie sich über unsere Homepage www.enertrag.com oder senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins, bevorzugt per E-Mail, an die angegebene Adresse.

Ausbildungsangebot – die Medienanstalten in Berlin

Die Gemeinsame Geschäftsstelle der Medienanstalten in Berlin bietet Referendaren/‐innen in der Wahlstation Einblicke in medien- und rundfunkrechtliche sowie verwaltungsrechtliche Zusammenhänge.

Aufgabe der Gemeinsamen Geschäftsstelle ist die Koordination und Organisation der länderübergreifenden Aufgaben der Gremien und Kommissionen der 14 Landesmedienanstalten, die in Deutschland die Aufsicht über den privaten Rundfunk, Internetangebote und Plattformen führen. Die Gemeinsame Geschäftsstelle ist zentraler Ansprechpartner und Wissenspool für die Landesmedienanstalten und die Öffentlichkeit.

Während Ihrer Ausbildungsstation befassen Sie sich mit nationalen und europäischen Fragen des Medienrechts, wie etwa der rundfunkrechtlichen Einordnung neuer Medienangebote, der Erarbeitung untergesetzlicher Regelungsgrundlagen oder der Entwicklung des Jugendmedienschutzes. Darüber hinaus unterstützen Sie bei der Vorbereitung und Betreuung entsprechender Arbeitsgruppen und in der Beantwortung von Anfragen zu medienspezifischen Themen.

Sie zeichnen sich durch Engagement und Flexibilität aus, verfügen über eine rasche Auffassungsgabe und möchten mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung fachbereichsübergreifend im Team arbeiten.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter der Kennung Referendariat postalisch an die medienanstalten, Gemeinsame Geschäftsstelle, Friedrichstraße 60, 10117 Berlin oder mittels E-Mail im PDF-Format in einer Datei an bewerbungen@die-medienanstalten.de.

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) sucht Volljuristinnen und Volljuristen (m/w/d) – Finanzmärkte, Steuern, Europa, Haushalt und noch viel mehr

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) ist für alle Aspekte der deutschen Haushalts-, Finanz- und Steuerpolitik verantwortlich. Wir suchen für unsere vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben engagierte Volljuristinnen und Volljuristen mit und ohne Berufserfahrung. 

Dienstort: Berlin 

Die Aufgaben hängen vom jeweiligen Einsatzbereich ab 
·         Nationale, europäische und internationale Finanzmarkt- oder Steuerpolitik gestalten und umsetzen
·         Deutsche Positionen zu Themen der Wirtschafts- und Währungsunion sowie zu Finanz- und Finanzmarktregulierungsfragen der Europäischen Union entwickeln und auf EU-Ebene vertreten 
·         Den Bundeshaushalt aufstellen und die Auswirkungen der Politik auf den Haushalt begleiten 
·         Nationale und europäische Zoll- und Verbrauchsteuergesetzgebung mitgestalten und die Zollverwaltung strategisch steuern 
·         Bei der politischen Planung und Koordinierung mitwirken 

Anforderungen 
·         Volljuristin bzw. Volljurist mit Abschluss eines juristischen Staatsexamens mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ und des anderen mindestens mit der Note „befriedigend“ 
·         Kenntnisse in dem jeweiligen Einsatzbereich, erworben z.B. durch die juristische Ausbildung und/oder anschließende Berufserfahrung 
·         Gute Englischkenntnisse sowie möglichst auch Französischkenntnisse oder Fremdsprachenkenntnisse in einer anderen Sprache der Europäischen Union  

Darüber hinaus sollten Sie die Fähigkeit besitzen, sich schnell in neue und wechselnde Aufgabenstellungen einzuarbeiten und komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten. Insbesondere Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick (auch auf europäischer bzw. internationaler Ebene) und Teamfähigkeit zeichnen Ihre Persönlichkeit aus. 

Unser Angebot 
·         Ein verantwortungsvoller, interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz mit hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz. 
·         Wechselnde Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen des Ministeriums sowie internationale Verwendungen in deutschen Botschaften oder supra- bzw. internationalen Organisationen (z.B. EU-Kommission, IWF, Weltbank, OECD, EZB, Single Resolution Board, ESMA, EBA, EIOPA).
·         Sofortige Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13), soweit Sie über Berufserfahrung nach dem 2. Staatsexamen verfügen. Können Sie diese noch nicht nachweisen, werden Sie zunächst in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis nach den Bestimmungen des TVöD (Entgeltgruppe 13) eingestellt und nach einem Jahr in das Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13) übernommen. Beamtinnen und Beamte aus anderen Verwaltungen werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorhergehenden Abordnung versetzt. Für alle gilt: Sie erhalten die sog. „Ministerialzulage“. Bei der Stufenzuordnung in der Besoldung wird Ihr bisheriger Werdegang berücksichtigt. 
·         Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld: Teilzeitbeschäftigung, mobiles Arbeiten, Telearbeit etc. sind grundsätzlich möglich.
·         Gesundheitsförderung (diverse Sportangebote)

 Für das BMF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiges Ziel. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an den Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. 

Das BMF unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber und begrüßt daher deren Bewerbungen. Soweit bei schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern ein zeitlicher Kausalzusammenhang zwischen dem Eintritt der Schwerbehinderung und dem Ablegen eines der beiden Examina nachweisbar ist, wird der Abschluss beider Examina mindestens mit der Note „befriedigend“ vorausgesetzt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. 

Ihre Bewerbung 
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung über www.interamt.de, Stellen-ID 538328bis zum 6. Oktober 2019.  
Zur Bewerberauswahl finden voraussichtlich in der 46. Kalenderwoche mehrere eintägige Auswahlverfahren statt. Ihre Fragen beantworten Ihnen gerne Frau Hörner und Frau Almstedt (Tel.: 03018 682 – 1212, E-Mail:Bewerbung@bmf.bund.de).
Weitere Informationen über das BMF, das Ministerium als Arbeitgeber sowie zum Datenschutz bei Bewerbungen finden Sie im Internet unter www.bundesfinanzministerium.de.

Rechtsberatungsstation/ Wahlstation bei Lorenz & Partners Co.

Lorenz & Partners eine internationale Sozietät von Wirtschaftsanwälten und Unternehmensberatern mit Hauptsitz in Bangkok und weiteren Büros in Hongkong und Ho Chi Minh City. Seit 1995 betreuen sie ausländische Unternehmen bei deren Investitionsvorhaben in Südostasien in rechtlicher, steuerlicher und wirtschaftlicher Sicht. Zu ihren Mandanten zählen insbesondere deutsche und europäische Mittelstands- und Großunternehmen, die sich in Südostasien wirtschaftlich betätigen.

SIe bieten ambitionierten Rechtsreferendaren die Möglichkeit Ihre Anwalts- oder Wahlstation bei ihnen zu absolvieren. Für weitere Informationen, klicke hier.

Bundesministerium der Finanzen

das Bundesministerium der Finanzen sucht regelmäßig Volljuristinnen und Volljuristen für vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeiten mit gesellschaftlicher Relevanz.

Sie sind daran interessiert, möglichst früh mit angehenden Volljuristinnen und Volljuristen ins Gespräch zu kommen.

Am Tag der offenen Tür (17. und 18. August 2019) bieten sie daher Gespräche über den beruflichen Einstieg an.

Die Gespräche werden spontan oder nach Terminabsprache geführt (Terminanfragen an Bewerbung@bmf.bund.de).

Interessierte können sich an diesem Tag gleichzeitig mit Expertinnen und Experten aus allen Abteilungen über die Aufgaben im BMF austauschen und das Gebäude des BMF kennen lernen.

Weitere Informationen findet Ihr hier.

Referendarinnen / Referendare (w/m/d) für die Bereiche Steuerrecht und Schwarzarbeitsrecht am Standort Hamburg

Stellenanzeige:

Wir suchen Referendarinnen Referendare mit Interesse am Steuerrecht
und Schwarzarbeitsrecht zur Ausbildung und Mitarbeit in Voll- oder
Teilzeit am Standort Hamburg. Sie arbeiten bei uns in dynamischer und
freundlicher Atmosphäre
Sie sind sicher im Umgang mit gängiger Büro-Software und arbeiten sich
schnell in neue Apps und Anwendungen ein? Idealerweise bringen Sie
Vorkenntnisse im Steuerrecht oder Sozialversicherungsrecht mit? Dann
freuen wir uns auf Ihre Bewerbung
Für Ihre Mitarbeit erhalten Sie eine dem Arbeitseinsatz entsprechende
übliche Vergütung

Bei Interesse übersenden Sie uns bitte Ihre Bewerbung mit
aussagekräftigen Unterlagen und Mitteilung des Ausbildungszeitraumes
per E Mail an info@steueranwalt-hamburg.de z Hd Rechtsanwalt Nils
Obenhaus

OBENHAUS Anwaltskanzlei für Steuerrecht
Grindelallee 1 . D
20146 Hamburg
https://steueranwalt hamburg .de

Korrektor/ Korrektorinnen für Klausuren

Am Fachbereich Allgemeine Verwaltung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern werden für die Korrektur von Übungsklausuren Korrektorinnen und Korrektoren
gesucht.
Die zu korrigierenden zweistündigen Klausuren werden von Studentinnen und Studenten des Studiengangs „Öffentliche Verwaltung“ im 2. und 3. Semester geschrieben.


Sie dienen dazu, die juristische Arbeitstechnik, insbesondere die Gutachtentechnik
an leicht gelagerten Fällen auf den Gebieten des Staatsrechts, des Verwaltungsrechts und des Privatrechts einzuüben, so dass die Studentinnen und Studenten gut auf die Modulprüfungen vorbereitet sind.
Die Korrekturtätigkeit wird mit 8 € je Klausur vergütet.

Für weitere Informationen klicke hier.

Anwalts- oder Wahlstation im Ausland bei Morais Leitão

Morais Leitão, Galvão Teles, Soares da Silva & Associados (Morais Leitão, https://www.mlgts.pt/en/) is a law firm with a long experience of leadership in the Portuguese market. Internationally renowned, it has earned a reputation for excellence among peers and clients in relation to the high technical rigor of its services, ethical values and innovative approach to issues, reflected in the successive and consistent recognition of awards to the Firm and its lawyers.

Through the Morais Leitão Legal Circle network, Morais Leitão has a team of more than 250 lawyers, operating in offices in Portugal (Lisbon, Porto and Funchal), Angola, Hong Kong, Macau and Mozambique.

At the German Desk from Morais Leitão it is possible to do one part of the German traineeship (Referendariat).

For more information, see the press release from Morais Leitão.

(https://www.mlgts.pt/en/expertise/desks/German-Desk/4610/)

Wahlstation bei der DVZ Mecklenburg-Vorpommern

Die DVZ GmbH M-V bieten Juristen die Möglichkeit ihre Wahlstation bei Ihnen zu absolvieren.

DVZ GmbH ist der IT-Dienstleister der Landesverwaltung M-V mit Sitz in Schwerin. Sie führen landes- und europaweite Vergabeverfahren für Rahmverträge über PC-, Druck-, Server- und Netztechnik aus.

Sie bieten einen intensiven Einblick in ihr Unternehmen und in die Arbeit des IT-Recht, Vergaberecht, IT-Vertragsrecht und Vertragsgestaltung.

Der Schwerpunkt der Wahlstation liegt im allgemeinen Zivil- und Wirtschaftsrecht sowie Verwaltungsrecht.

Alle Weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Ausschreibung für Volljuristen in der DVZ GmbH Mecklenburg-Vorpommern

Das DVZ Mecklenburg-Vorpommern sucht Volljuristen, die sich sowohl für die Rechtswissenschaft als auch für die IT Branche interessieren.

DVZ GmbH ist der IT-Dienstleister der Landesverwaltung M-V mit Sitz in Schwerin. Sie sind im Bereich Beratung, Entwicklung, Betrieb und Beschaffung tätig.

Als Volljurist für die DVZ wäre man für die selbstständigen Organisation und Durchführung von Vergabeverfahren( insbesondere EU-Vergabeverfahren, fachliche Leitung von Vergabeteams, Erstellung von Verträgen(Standart- und Individualverträge) und der Mitarbeit an weiteren Projekten sowie die Übernahme von fachlichen Themen und Aufgabenbereichen zuständig.

Interessenten finden alle weiteren Informationen im Anhang

Rechtsberatungsstation/ Wahlstation in Hamburg

Für die Mitarbeit an unseren spannenden Mandaten suchen wir Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare mit Begeisterung für das Strafrecht und Strafverfahrensrecht, die Interesse an einer spannenden und praxisnahen Anwaltsstation oder Wahlstation haben. Eine eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise setzen wir voraus.

Wir bieten spannende und abwechslungsreiche Fälle im Strafrecht sowie die einmalige Gelegenheit, Abläufe und Arbeitsweise einer erfolgreichen Kanzlei mit enger Spezialisierung kennenzulernen. Darüber hinaus bieten wir:

– angenehme Arbeitsatmosphäre mit persönlicher Zusammenarbeit
– zentrale Lage in Hamburg in unmittelbarer Nähe zum Landgericht und HansOLG
– ein eigenes, helles und hochwertig ausgestattetes Referendarszimmer (Foto)
– eigenständige Aktenbearbeitung und Teilnahme an Hauptverhandlungen
– ausgewogene Arbeitszeiten – auch mal von zuhause
– examensrelevantes Wissen im Strafrecht (materiell und prozessual)
– Zugang zu umfangreicher Fachliteratur und allen relevanten Datenbanken

 

Weitere Informationenhttps://www.strafrecht.hamburg/karriere

Ausschreibung wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in oder akademische Räte/akademischen Rat a. Z.

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht und geistiges Eigentum an der technischen Universität München sucht eine/n engagierte/n Mitarbeiter/Mitarbeiterin mit einem mindestens voll befriedigenden juristischen Staatsexamen, der oder die eine Promotion anstrebt.

Aufgabe des Mitarbeiters wird es sein, den Lehrstuhlinhaber in Forschung und Lehre zu unterstützen und eigene Lehrveranstaltung auf dem Gebiet des bürgerlichen Rechts sowie des Handels- und Gesellschaftsrechts abzuhalten.

Anforderungen sind ein mindestens vollbefriedigendes juristisches Staatsexamen, Interesse an wissenschaftlicher Arbeit und der damit verbundenen Lehre, sowie gute Kenntnisse des zivilen Wirtschaftsrechts.

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30.9.2021. Die Vergütung richtet sich nach der Entgeltgruppe E 13 TV-L.

die Bewerbung ist bis zum 30.7.2018 per E-Mail an sekretariat.jura@tum.de zusenden.

Weitere Informationen über die Stellenausschreibung findest du hier.